Dass ihr mit 60 in Pension geht, ist eine Frechheit!

  • 17. Februar 2016, 14:05

Die Lebenserwartung steigt jeden Tag. Wir werden immer älter und fitter. 50 ist das neue 30, habe ich unlängst erst wieder gehört. Und dennoch gehen die Österreicherinnen und Österreicher im Schnitt mit ca. 60 Jahren in Pension. Es folgen weitere 20-25 Jahre leben auf Staatskosten – oder soll ich sagen auf Kosten der nächsten Generation? In 35 Jahren werden es bereits 30 Lebensjahre in Pension sein. Seid ihr noch ganz dicht?

Die Pensionen sind nicht sicher. Zumindest nicht für meine Generation. Ich bin wütend. Ihr lebt länger in Pension, als ich überhaupt alt bin. Und das auch noch auf meine Kosten und die Kosten meiner möglichen künftigen Kinder!

Wir brauchen einen Pensionsautomatismus und zwar rasch! Das Pensionsantrittsalter muss sich pro Person an die aktuelle Lebenserwartung anpassen. In Zeiten, in denen wir Gravitationswellen entdecken können, muss diese Anpassung technisch möglich sein – es ist nur eine Frage des Willens. Klientelpolitik und Schönrednerei bringt uns keinen Schritt weiter.

Spürst du die Veränderung? #UnternehmenKämpfenJetzt für ihre Kunden. die-eisbrecher sagt dir wie.

Foto: Dean Drobot / shutterstock